Sonderverein der Orloff- und Zwerg-Orloff-Züchter 1912 e.V.


Über uns

Abb. 1: Sommertagung 2023 im Herrenhaus Hütscheroda, Thüringen
Abb. 1: Sommertagung 2023 im Herrenhaus Hütscheroda, Thüringen

Nachdem unser Sonderverein (SV) 1912 in Dresden gegründet wurde, trugen die ersten zwei Vorsitzenden Dr. Max Ranft (1874–1948) und Rudolf Barth (1891–1971) dazu bei, dass die Orloff-Zucht in Deutschland rasch aufblühte (siehe Chronik).

 

Der SV ist Mitglied der Dachverbände BDRG, VHGW und VZV (siehe unten) und verfolgt laut Satzung folgende Ziele:

  • Die Erhaltung und Förderung der deutschen Rassegeflügelzucht als altes Kulturgut,
  • die Erhaltung, Verbreitung und besondere Förderung der Geflügelrassen Orloff und Zwerg-Orloff in Bezug auf Rassereinheit, Gesundheit und Leistungsfähigkeit und
  • die fachliche Beratung der Mitglieder und interessierter Tierhalter.

Bei Orloffs handelt sich um an Hals und Kopf dicht befiederte Hühner, die als kälteresistent gelten und optisch Merkmale von nordischen sowie von Kampfhühnerrassen vereinen. Sie treten in mehreren Farbenschlägen und Größen auf.

 

Obwohl die markante Erscheinung der bärtigen Orloffs oft als wild und raubvogelartig und der Ausdruck aufgrund buschiger Augenbrauen gar als finster beschrieben wird, lassen sich die neugierigen Tiere leicht zähmen und können sogar anhänglich werden.


Unsere Mitgliederzahl liegt heute bei 100 Personen aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz.

Abb. 2: Herkunft unserer Mitglieder aus Deutschland
Abb. 2: Herkunft unserer Mitglieder aus Deutschland

Auf der abgebildeten Karte (Abb. 2) kannst du erkennen, wo unsere Mitglieder mit ihren gefiederten Freunden in Deutschland wohnen.

 

Vielleicht gibt es Züchterinnen und Züchter in deiner Nähe, mit denen du dich vernetzen möchtest? Bei der Kontaktaufnahme sind wir dir gerne behilflich.

 

Ansonsten finden jährlich eine Sommertagung (Abb. 1) mit Jahreshauptversammlung sowie eine Hauptsonderschau statt. Gäste sind immer willkommen. Außerdem besteht im Rahmen von Jungtierbesprechungen (Abb. 3) immer die Möglichkeit, Feedback und Empfehlungen von unseren Preisrichtern einzuholen oder sich mit anderen Vereinsmitgliedern auszutauschen.

Abb. 3: Jungtierbesprechung durch unseren Zuchtwart und Preisrichter André Born (Hessen)
Abb. 3: Jungtierbesprechung durch unseren Zuchtwart und Preisrichter André Born (Hessen)

Übrigens: Laut BDRG gab es im Jahre 2023 in Deutschland 56 Zuchten rotbunter Orloffs (insgesamt 93 männliche und 391 weibliche Tiere) sowie 61 Zuchten mit insgesamt 108 männlichen und 421 weiblichen Zwerg-Orloffs. 

 

Weitaus geringer fielen die Zahlen für die anderen Farbenschlägen aus. Bei schwarz-weißgescheckten Orloffs existierten beispielsweise nur zwei Zuchten mit insgesamt 16 Großtieren. Bei den Zwerg-Orloffs sind wiederum die mahagonifarbenen Tiere sehr rar. Hier bestanden nur fünf Zuchten mit insgesamt 35 Tieren. Weitere Zahlen findest du bei der Vorstellung der jeweiligen Farbenschläge.


Unsere Dachverbände erreichst du per Klick auf die folgenden Logos: